Vermischtes

Aktion „WirBleibenZuhause“ in den sozialen Medien gestartet

Sänger und Schauspieler appellieren

Archivartikel

Berlin.„Bleibt Zuhause!“ Mit diesem eindringlichen Appell wenden sich Prominente, Ärzte und Polizisten an die Bevölkerung, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Moderator Joko Winterscheidt etwa wirbt mit einem Video für das Bundesgesundheitsministerium unter dem Hashtag #WirBleibenZuhause. „Es gibt eine einzige Aufgabe, die wir alle in diesem Land haben: Wenn wir zuhause bleiben können, bleiben wir Zuhause“, sagt Winterscheidt. Dadurch soll das Virus eingedämmt und das deutsche Gesundheitssystem nicht überlastet werden.

Auch Model Sara Nuru, Schauspielerin Jeanette Biedermann und Schauspieler Matthias Schweighöfer haben Videos unter diesem Motto hochgeladen. Star-Geiger David Garrett sieht in der Situation eine Gelegenheit, Energie zu tanken und spielt sogar einige Takte.

Für Sonntag, 22. März, haben einige Popmusiker ein „#WirBleibenZuhause-Festival“ angekündigt. Max Giesinger, Lea, Johannes Oerding, Michael Schulte, Nico Santos, Álvaro Soler, Lotte und Mathea wollen ab 18 Uhr jeweils eine halbe Stunde von zuhause aus ein Livekonzert geben. Die Gigs sollen auf den jeweiligen Instagram-Konten gestreamt werden.

„Wir bleiben für euch da“

Aber nicht nur Prominente, auch Polizisten und Ärzte appellieren an die Bevölkerung: Die Bundespolizei Baden-Württemberg twitterte am Mittwoch ein Foto von zwei Polizisten, die Schilder hochhalten: „Wir bleiben für euch da – „Bleibt ihr bitte für uns daheim“. Auch aus verschiedenen Kliniken wie zum Beispiel dem dem Universitätsklinikum Mannheim gibt es solche Aufrufe.

Auch Thomas Müller macht bei der Aktion mit. Weil der einstige Fußball-Nationalspieler von Bayern München wie derzeit alle Bundesbürger im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus zu Hause bleiben soll, könne er sich mit anderen Dingen beschäftigen: „Es ist mit Sicherheit Arbeit zu Hause liegen geblieben oder sonstige Dinge, die man schon immer mal machen wollte“, sagt Müller in einem Video, das die Deutsche Fußball Liga am Donnerstag unter #WirBleibenZuhause veröffentlichte. „In meinem Fall ist es das Saubermachen des Hasenstalls“, sagt Müller mit einer Harke in der Hand. dpa

Zum Thema