Vermischtes

Weltall Neuer Satellit soll Klimawandel exakter dokumentieren / Kooperation der Raumfahrtagentur Esa mit internationalen Partnern

Scharfer Blick auf die Meere aus 1300 Kilometern Höhe

Archivartikel

Darmstadt.Küstenstädte könnten regelmäßig unter Wasser stehen, Hurrikane an vernichtender Kraft gewinnen und Inselparadiese versinken. Der Anstieg des Meeresspiegels zählt zu den größten Bedrohungen, die der Klimawandel mit sich bringt. Der Weltklimarat IPCC geht davon aus, dass er bei einem ungebremsten Klimawandel bis Ende des Jahrhunderts mehr als einen Meter betragen könnte. Das dürfte dann nicht

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4234 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema