Vermischtes

TV-Show: 48-Jährige nach verpatztem Finale in der Klinik

Sorge um Kultstar Susan Boyle

Archivartikel

London. Zum Schluss wurde es für Susan Boyle wohl zu viel: Der raketenhafte Aufstieg von der schottischen Hausfrau zum globalen Kultstar, der Medienrummel, der Druck, die TV-Show "Britain's Got Talent" gewinnen zu müssen. Und dann auch noch das überraschende Scheitern beim Show-Finale am Samstagabend, wo die 48-Jährige der Tanzgruppe "Diversity" den Vortritt lassen musste. Keine 24 Stunden

...

Sie sehen 32% der insgesamt 1241 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00