Vermischtes

Fernsehen Teilnehmer an Sendung muss nachzahlen

Steuern nach „Zuhause im Glück“ fällig

Archivartikel

Köln.Ein Teilnehmer der RTL-II-Dokusoap „Zuhause im Glück“ muss die Renovierung seines Hauses als geldwerten Vorteil versteuern. Das hat das Finanzgericht Köln in einem gestern veröffentlichten Urteil entschieden. Die Entscheidung erging im vorläufigen Rechtsschutz. In der Sendung werden die Häuser einkommensschwacher Familien renoviert, der Eigentümer braucht dies nicht zu bezahlen. Im konkreten

...

Sie sehen 28% der insgesamt 1457 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema