Vermischtes

Gesellschaft Heute Welttag der Alphabetisierung / Jedem fünften Kind fehlt sprachliche Förderung

Studie: Junge Menschen sind oft Lesemuffel

Archivartikel

Berlin.Nur gut jeder dritte jüngere Mensch in Deutschland liest regelmäßig Romane. Das zeigt eine neue Umfrage des Institutes für Demoskopie Allensbach, die gestern in Berlin veröffentlicht wurde. Bücher zur Unterhaltung wie Romane und Krimis lesen demnach 55 Prozent der Menschen ab 60 Jahren, aber nur 35 Prozent der jüngeren zwischen 16 und 29 häufiger. „Lesen macht Spaß“ finden nur 45 Prozent der

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2760 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00