Vermischtes

Gesellschaft Polizisten dürfen künftig Tätowierungen zeigen / Gesellschaftliche Akzeptanz steigt

Tattoos – raus aus der Schmuddelecke

Archivartikel

Hannover.Rosenblüten, die Namen der Liebsten oder Anker: Jeder fünfte Deutsche trägt mittlerweile eine Tätowierung. Das hat eine Studie der Universität Leipzig im vergangenen Jahr ergeben. Doch im Berufsalltag ist der Hautschmuck nicht immer erwünscht. Gerade bei Menschen, die im Staatsdienst stehen. Für Polizisten etwa galten bislang strenge Regeln. Allmählich aber werden sie aufgeweicht.

„Die

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4280 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00