Vermischtes

Australien Mehrere Städte nach Bränden evakuiert

Tausende auf der Flucht

Archivartikel

Canberra.Tausende Menschen in den Katastrophengebieten Australiens sind auf der Flucht vor den verheerenden Buschbränden. In den Bundesstaaten New South Wales und Victoria mussten mehrere Städte evakuiert werden, darunter beliebte Touristenorte. Am Freitag bildeten sich lange Staus, das Benzin wurde knapp. Die Polizei eskortierte die Autos aus den Feuergebieten. Im Küstenort Mallacoota, wo Urlauber und Bewohner an den Strand geflüchtet waren, brachte die Marine Eingeschlossene in Sicherheit – Bilder zeigen Szenen wie aus einem staubigen Wüstensturm.

In New South Wales wurde bereits zum dritten Mal in dieser Brandsaison der Notstand verhängt, für Victoria ist es das erste Mal in der Geschichte des Bundesstaates. Dort allein werden nach Angaben der Regierung 28 Menschen vermisst. Die für Katastrophen zuständige Ministerin, Lisa Neville, rief die Bewohner dringend dazu auf, die Feuergebiete zu räumen. „Sie sollten weg, um Ihr Leben zu retten. Wenn Sie das nicht tun, schicken wir die Polizei, damit Sie diese Botschaft verstehen.“ dpa

Zum Thema