Vermischtes

Hammerattacke

Töchter noch in Lebensgefahr

Archivartikel

Berndorf/Korbach. Drei Tage nach dem Angriff ihres Vaters, der mit einem Hammer auf seine drei Kinder einschlug, schwebten zwei Mädchen gestern weiter in Lebensgefahr. "Wir sind glücklich, dass sich der Junge stabilisiert hat, aber für die beiden Mädchen müssen wir nach wie vor das Schlimmste befürchten", sagte Staatsanwalt Michael Geidies gestern in Kassel. Der in Untersuchungshaft sitzende

...
Sie sehen 52% der insgesamt 772 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00