Vermischtes

Korsika Vier Urlauber und ihr Führer umgekommen

Tödliche Flutwelle

Archivartikel

Ajaccio.Ein schwerer Sportunfall in einer Gebirgsschlucht hat fünf Menschen das Leben gekostet. Die Urlauber und ihr Führer waren in dem Canyon Zoicu nordöstlich der Inselhauptstadt Ajaccio von einer Flutwelle überrascht und mitgerissen worden. Ermittler untersuchen nun, ob der Führer unvorsichtig handelte und die Gruppe in Gefahr brachte. „Das Wetter war schlecht“, sagte der Staatsanwalt von Ajaccio, Éric Bouillard. Vor dem Unfall habe es Zeugen zufolge stark geregnet. Zwei andere Führer hätten den Weg in die Schlucht nicht fortgesetzt.

Das Unglück ereignete sich am Mittwoch, das fünfte Todesopfer, eine 22-jährige Frau, wurde erst gestern aufgefunden. Ein Vater und sein Sohn überlebten. Die zu Frankreich gehörende Mittelmeerinsel Korsika ist im Sommer ein beliebtes Urlaubsziel. Unter den Toten, die am Mittwoch gefunden wurden, waren laut Medien ein siebenjähriges Mädchen und ihr Vater. Die Mutter sei vorzeitig zurückgekehrt und stehe unter Schock.