Vermischtes

Stierkampf: Die Ehrung von Francisco Rivera Ordóñez sorgt zum Auftakt der Saison für einen Skandal

Torero-Streit hält Spanien in Atem

Archivartikel

Madrid. Tierschützern mag er ein Dorn im Auge sein, aber der Stierkampf zählt in Spanien zu den Schönen Künsten - so wie Malerei, Literatur, Musik oder Theater. Deshalb vergibt das Kulturministerium in Madrid seine höchste Auszeichnung, die Medaille der Schönen Künste, auch jedes Jahr an einen Torero. Diesmal sorgte die Wahl der Jury allerdings für einen noch nie dagewesenen Skandal - und dies

...
Sie sehen 15% der insgesamt 2775 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00