Vermischtes

Radio Populärer Moderator überraschend verstorben

Trauer um beliebten SWR1-Moderator Thomas Schmidt

Stuttgart.„Guten Morgen Baden-Württemberg“ und „Schmidts Samstag“: Die Stimme von SWR1-Moderator Thomas Schmidt ist vielen Radiohörern im Südwesten bekannt. Nun ist er am Donnerstag völlig überraschend im Alter von 62 Jahren in Stuttgart gestorben. Das teilte der SWR mit.

„Im Moment sind wir alle nur schockiert und können es nicht fassen“, so Programmchefin Carola Oldenkott. SWR1 sei nicht nur ein Radioprogramm, sondern „natürlich auch eine Familie, die sich seit Jahrzehnten kennt und wo natürlich auch viele Freundschaften entstanden sind. Wir haben einen guten Freund und Kollegen verloren und sind unendlich traurig.“

Hörer verabschieden sich

Er sei einer der beliebtesten Radio-Moderatoren bei SWR1 Baden-Württemberg und zuvor bei SDR3 gewesen, hieß es vom SWR. Vielen dürfte Schmidt auch als Erfinder der Hörer-Hitparade Top 1000X bekannt sein. Auf seiner Internetseite hat SWR1 am Freitag Hörer zu Wort kommen lassen, die ihre Trauer mit dem Sender teilten: „Unendlich traurig. Die schöne Samtstimme und der feine, süffisante Humor... mein Mitgefühl für Familie, Freunde und dem Team“, schrieb Hörerin Annette Himmelreich. „Lieber Thomas, du bist jetzt auf der anderen Seite des Weges, jetzt kannst du Freddie Mercury in Ruhe erklären, warum du immer den Raum verlassen hast, wenn in der SWR1 Hitparade Queen gelaufen ist. Es fällt schwer, aber ich denke an die schönen Radiomomente mit dir. Ruhe in Frieden“, verabschiedet sich Zuhörer Reiner Kluge. dpa/see


Zum Thema