Vermischtes

Amokfahrt 420 000 Euro auf Spendenkonto eingegangen

Trier leuchtet für die Opfer

Archivartikel

Trier.Eine Woche nach der Amokfahrt in Trier ist in der Stadt die Trauer noch gegenwärtig. Die Kerzen brennen weiter, am zentralen Trauerort an der Porta Nigra, aber auch als Lichter-Inseln in der Fußgängerzone – an jenen Stellen, an denen der Amokfahrer vergangenen Dienstag fünf Menschen tötete. Wie am Hauptmarkt, an dem ein Baby und dessen Vater starben, oder in der Simeonstraße, wo eine Studentin

...

Sie sehen 22% der insgesamt 1838 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema