Vermischtes

Notfall Vier Verletzte durch Brand in Zehlendorf

U-Bahnhof in Flammen

Archivartikel

Berlin.Die Berliner Feuerwehr hat in der Nacht zum Montag über mehrere Stunden gegen einen Brand in einem U-Bahnhof gekämpft. Drei Menschen wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht. Das Feuer war in einem Imbiss in der Station Onkel Toms Hütte im Ortsteil Zehlendorf im Südwesten der Stadt ausgebrochen. Bis zu 160 Feuerwehrleute waren zeitweise im Einsatz. Die Ursache des Feuers war noch unklar.

Unter den Verletzten ist nach Angaben der Polizei der 32 Jahre alte Imbissbesitzer. Er wurde lebensgefährlich verletzt. Zudem erlitten eine 28 Jahre alte Putzkraft der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) und ein zwölf Jahre alter Anwohner leichte Rauchgasvergiftungen. Die Feuerwehr behandelte zudem am Brandort eine vierte Person.

Beschädigt wurden durch den „großflächigen Brand“ mindestens vier Geschäfte, darunter der Imbiss, und das Dach der U-Bahn-Station – bis dahin hatte sich das Feuer ausgebreitet. „Wir müssen aufwendig viele Öffnungen für die Löscharbeiten im Dach schaffen“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Wegen der starken Rauchentwicklung wurden zudem zwei Wohnhäuser evakuiert. dpa

Zum Thema