Vermischtes

Medizin: Wirkstoff vorher nur an Mäusen getestet

Ungeprüftes Mittel rettet Säugling

Archivartikel

Köln. Deutsche Wissenschaftler haben einen Säugling mit einem experimentellen Wirkstoff vor dem sicheren Tod gerettet. Das heute 18 Monate alte Mädchen aus Australien litt unter einer sogenannten Molybdän-Cofaktor-Defizienz. Die Erbkrankheit führt zu giftigen Ablagerungen von Sulfit im Gehirn. Die Folge sind Krämpfe, Hirnschäden und meist schon der Tod im Kindesalter. Der Kölner Biochemiker

...
Sie sehen 40% der insgesamt 1010 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00