Vermischtes

Krankheit

Viele Masern-Fälle in den USA

Archivartikel

Atlanta.Die Zahl der Masern-Fälle in den USA ist auf den höchsten Stand seit 1992 gestiegen. Seit Anfang 2019 hat es bereits 971 Masern-Erkrankungen gegeben, wie die Gesundheitsbehörde CDC in Atlanta mitteilte. „Wenn diese Ausbrüche sich im Sommer und Herbst fortsetzen, könnten die Vereinigten Staaten ihren Status als masernfreies Land verlieren“, schrieb die Behörde auf ihrer Website. Im Jahr 2000 galt die Krankheit in den USA als besiegt. Sie war jedoch wieder eingeführt worden. Im vergangenen Jahr gab es laut CDC 372 Masern-Fälle, mittlerweile sei die Krankheit in 26 der 50 US-Staaten registriert worden. dpa