Vermischtes

Venezuela Genaue Zahl der Opfer noch unklar

Viele Tote bei Meuterei in Gefängnis

Archivartikel

Caracas.Nach einer Häftlingsmeuterei in einem Gefängnis von Venezuela wachsen die Zweifel an der offiziellen Totenzahl. Mindestens 68 Menschen kamen nach Angaben der Behörden bei dem Aufstand in einer Polizeistation im Norden des südamerikanischen Landes ums Leben. Ein Oppositionspolitiker nannte jedoch eine höhere Opferzahl.

Der Abgeordnete Juan Miguel Matheus sagte der Zeitung „El Carabobeño“, dass es insgesamt 78 Tote gegeben habe, unter ihnen zehn Frauen, die ihre Partner im Gefängnis besucht hatten. Die Regierung halte die Information zurück, sagte der Parlamentarier der Oppositionspartei „Primero Justicia“. Dies sei eine grausame Verhöhnung der Opfer.

Matratzen in Brand gesteckt

Die Meuterei im Bundesstaat Carabobo hatte am Mittwoch dieser Woche begonnen, als die Häftlinge einen ihrer Bewacher als Geisel nahmen und anschließend Matratzen in Brand setzten, wie die Zeitung „El Universal“ schrieb. Viele der Opfer starben offenbar, weil sie Rauch einatmeten.

Insgesamt befanden sich Berichten zufolge etwa 200 Häftlinge in dem Gebäude. Nach dem Brand seien 47 in ein anderes Gefängnis gebracht worden, 50 blieben in der Polizeistation, so die Behörden. Viele der Leichen seien bereits den Familien übergeben worden. dpa