Vermischtes

Sexuelle Belästigung Deutsche TV-Journalistin hält früherem französischen Staatspräsidenten übergriffiges Verhalten vor / Kanzlei hält Schilderungen für glaubhaft

Vorwürfe gegen Valéry Giscard d’Estaing

Archivartikel

Paris.Bisher hing ihm in Frankreich der Ruf eines unermüdlichen „Verführers“ an. Mit Verführung haben die Vorwürfe gegen den früheren Präsidenten Valéry Giscard d’Estaing, die nun bekannt wurden, allerdings nichts zu tun. Bereits am 12. März 2020 hat ihn die deutsche Fernseh-Journalistin Ann-Kathrin Stracke wegen sexueller Belästigung bei der Staatsanwaltschaft in Paris angezeigt. Sie habe lange

...

Sie sehen 21% der insgesamt 1928 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema