Vermischtes

Fehldiagnose: Der von Ärzten in Belgien als hoffnungsloser Fall abgestempelte Mann konnte sich nicht verständlich machen

Wachkoma-Patient 23 Jahre bei Bewusstsein

Archivartikel

Brüssel. In Belgien ist ein heute 46-Jähriger, der seit einem Autounfall gelähmt ist, 23 Jahre lang als Wachkoma-Patient behandelt worden. Das berichtet "Der Spiegel" heute. Der Mann mit dem vermeintlich "vegetativen" Gehirn - so nennen Mediziner die stark verminderte Hirntätigkeit, bei der es keine bewussten Reaktionen mehr gibt - war jedoch bei vollem Bewusstsein. Rom Houben hatte nur

...
Sie sehen 25% der insgesamt 1599 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00