Vermischtes

Fehldiagnose: Der von Ärzten in Belgien als hoffnungsloser Fall abgestempelte Mann konnte sich nicht verständlich machen

Wachkoma-Patient 23 Jahre bei Bewusstsein

Archivartikel

Brüssel. In Belgien ist ein heute 46-Jähriger, der seit einem Autounfall gelähmt ist, 23 Jahre lang als Wachkoma-Patient behandelt worden. Das berichtet "Der Spiegel" heute. Der Mann mit dem vermeintlich "vegetativen" Gehirn - so nennen Mediziner die stark verminderte Hirntätigkeit, bei der es keine bewussten Reaktionen mehr gibt - war jedoch bei vollem Bewusstsein. Rom Houben hatte nur

...

Sie sehen 25% der insgesamt 1599 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00