Vermischtes

Indonesien Eintritt auf Komodo wird drastisch erhöht

Waran-Insel als Luxusziel

Archivartikel

Jakarta.Indonesien will sich den Eintritt auf seine „Dracheninsel“ Komodo teuer bezahlen lassen. Bei einem Treffen der Zentralregierung in Jakarta wurde beschlossen, die Insel zu einem „exklusiven“ Urlaubsziel zu machen. Die bereits beschlossene Schließung für die Dauer von zwölf Monaten wurde gekippt, sagte ein Sprecher am Dienstag. Bislang war geplant, Komodo am 1. Januar ein Jahr lang für Touristen zu sperren. Damit sollte der Natur Gelegenheit gegeben werden, sich zu erholen. Auf der Insel östlich von Bali sind etwa 5000 Warane zu Hause, die bis zu drei Meter lang und mehr als 70 Kilogramm schwer werden. Sie werden auch die „letzten Drachen der Welt“ genannt.

Derzeit kommen pro Monat mehr als 10 000 Besucher. Als Eintrittspreis werden bislang umgerechnet etwa 9,20 Euro fällig. Im Gespräch sind nun bis zu 450 Euro und die Beschränkung auf maximal 5000 Urlaubern pro Monat. dpa

Zum Thema