Vermischtes

WHO räumt Mythen aus

Archivartikel

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat sich besorgt gezeigt über die Informationsflut zum Coronavirus. Der Ausbruch des Erregers 2019-nCoV sei von einer „massiven Infodemie“, einer Überschwemmung an Informationen begleitet worden, teilte sie am Sonntagabend in Genf mit. Einige Informationen seien korrekt, andere nicht. Da die Flut an Informationen es vielen Menschen schwer mache, zwischen Mythen und Fakten zu unterscheiden, hat die WHO eine große Informationskampagne auf Facebook, Twitter und anderen sozialen Medien gestartet:

Kann Knoblauchessen helfen, eine Infektion mit 2019-nCoV zu verhindern?

Knoblauch ist ein gesundes Lebensmittel, das einige antimikrobielle Eigenschaften haben kann. Allerdings gibt es keine Beweise, dass Knoblauch Menschen vor dem Virus geschützt hat.

Kann Rauch und Gas von Feuerwerk und Feuerwerkskörper die Ansteckung verhindern?

Den Rauch und Gas von einem Feuerwerk oder Kracher einzuatmen ist gefährlich und tötet den neuen Coronavirus nicht.

Blockiert Sesam-Öl den Coronavirus?

Sesam-Öl tötet nicht den neuen Coronavirus. Es gibt aber einige chemische Desinfektionsmittel, die den Virus auf Oberflächen abtöten. Dazu gehören etwa Bleiche, chlorbasierte Desinfektionsmittel, Ätherlösungen, 75-prozentiges Ethanol oder Chloroform.

Ist es sicher, einen Brief oder ein Paket aus China zu erhalten?

Ja, es ist sicher. Menschen, die Pakete aus China erhalten, sind nicht gefährdet.

Sind Antibiotika wirksam, um den neuen Coronavirus zu verhindern und zu behandeln?

Antibiotika helfen nicht gegen Viren, sondern nur gegen Bakterien. Der 2019-nCoV ist ein Virus, und daher sollten Antibiotika nicht als Mittel zur Prävention oder Behandlung verwendet werden.

Können Haustiere zu Hause den neuen Coronavirus verbreiten?

Derzeit gibt es keine Beweise dafür, dass Tiere wie Hunde oder Katzen mit dem Virus infiziert werden können. Allerdings ist es immer eine gute Idee, die Hände mit Seife und Wasser nach Kontakt mit Haustieren zu waschen.

Gibt es spezielle Medikamente, um den neuen Coronavirus zu verhindern oder zu behandeln?

Bisher wird kein spezielles Arzneimittel empfohlen, um das Virus zu verhindern oder zu behandeln. Die WHO hilft, Forschungs-und Entwicklungsbemühungen mit einer Reihe von Partnern zu beschleunigen. red

Zum Thema