Vermischtes

Unfälle Frau und Kind bei Zusammenstoß zweier Autos schwer verletzt / Fahrer geflüchtet

Wieder ein illegales Rennen?

Archivartikel

Berlin.Beim Zusammenstoß zweier Autos auf dem Berliner Kurfürstendamm sind eine Frau und ein Kind schwer verletzt worden. Es handele sich um die Insassen eines Kleinwagens, der sich am Montagabend überschlagen habe, teilte die Polizei in der Haupstadt mit.

Die Verletzten sind Mutter und Tochter. Zwei Zeugen des Unfalls erlitten laut Polizei leichte Verletzungen. Die Menschen aus dem zweiten Fahrzeug blieben unverletzt. Wie viele Menschen und Autos insgesamt beteiligt waren, war noch unklar; ebenso die Ursache für den Unfall am Kurfürstendamm Ecke Cicerostraße in Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf.

Die Polizei berichtete, es habe sich nach Angaben von Zeugen um ein illegales Rennen mit drei beteiligten Wagen gehandelt. Die Fahrer der anderen zwei Autos seien mit ihren Wagen geflüchtet. Die Berliner Feuerwehr war in der Nacht mit 36 Einsatzkräften am Unfallort.

Die Polizei fahndet nach dem geflüchteten Fahrer. Die Insassen des Autos, mit dem der Unfall verursacht wurde, seien zu Fuß geflüchtet. „Nach ersten Zeugenaussagen soll die Fahrerin oder der Fahrer des BMW sich an einem illegalen Fahrzeugrennen beteiligt haben“, schrieb die Polizei. An dem Rennen sollen noch zwei weitere Autos teilgenommen haben, deren Fahrer flohen. Der Kleinwagen der Frauen wurde durch den Zusammenstoß auf die Seite gekippt. Die Mutter musste wiederbelebt werden, bevor sie zusammen mit ihrer Tochter ins Krankenhaus gebracht wurde. Es wurden acht Autos beschädigt. dpa

Zum Thema