Vermischtes

Amoklauf

Wieder offener Brief der Opferfamilien

Archivartikel

Winnenden. Die Familien von fünf Schülern, die beim Amoklauf von Winnenden getötet wurden, haben sich erneut in einem offenen Brief an die Politik gewandt. Sie verlangten darin mit Nachdruck Konsequenzen aus der Tat. In dem Schreiben an die Innenminister heißt es: "Wir wollen, dass der Zugang junger Menschen zu Waffen eingeschränkt wird." Die Familien reagieren damit auf ein Antwortschreiben

...
Sie sehen 56% der insgesamt 715 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00