Vermischtes

Archiv-Einsturz: Rettung für 80 Prozent der Dokumente möglich

"Wir brauchen Geld ohne Ende"

Archivartikel

Köln. Es hilft kein Jammern, sondern nur Bares: "Wir brauchen Geld ohne Ende", sagte die Leiterin des eingestürzten Historischen Stadtarchivs in Köln am Mittwochabend. Am 50. Tag der Bergungsarbeiten zog Bettina Schmidt-Czaia eine Zwischenbilanz. Trotz einiger Erfolge lasse sich die Katastrophe nicht relativieren. Die Restaurierungsarbeiten würden Jahrzehnte dauern. Vor allem die vielen

...
Sie sehen 37% der insgesamt 1070 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00