Vermischtes

Tourismus Erste Deutsche nach Ausbruch der Corona-Pandemie wieder auf ihrer geliebten Ferieninsel Mallorca

„Wir sind überglücklich“

Archivartikel

Palma de Mallorca.Erstmals seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie sind wieder deutsche Urlauber auf die Mittelmeerinsel Mallorca zurückgekehrt. Ein mit 189 Passagieren voll besetzter Tui-Flug landete am Montag auf dem Flughafen Son San Joan von Palma de Mallorca. „Wir haben uns auf Mallorca und das Mittelmeer gefreut, wir haben fünf Monate lang gewartet, dass wir kommen können und sind überglücklich, dass es jetzt soweit ist“, sagte Georg Käsbach aus Lindlar bei Köln, der zusammen mit seiner Frau Diana zu den ersten Reisenden gehörte.

Die sonnenhungrigen deutschen „Test-Touristen“, die nach dreimonatiger Corona-Pause als erste wieder nach Mallorca reisen durften, wurden von Mitarbeitern ihrer Hotels und von Politikern mit Beifall und Begeisterung begrüßt. Auch einige Passanten klatschten, als die Urlauber aus den Bussen stiegen. „Überwältigend, ich glaube die freuen sich wirklich auf uns hier“, sagte Hans Gerhartinger aus Horn-Bad Meinberg (Ostwestfalen-Lippe).

Für Spanien, das mit mehr als 27 000 Corona-Toten zu den in Europa am stärksten von der Pandemie betroffenen Ländern gehört, ist der Tourismus von enormer Bedeutung. Die Branche trägt rund zwölf Prozent zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) bei und beschäftigt mehr als 2,5 Millionen Menschen. Seit Wochen sinken die Corona-Zahlen.

„Der Wunsch, an die Strände des Mittelmeers zu reisen, ist groß – die ersten Anreisetermine des Pilotprogramms waren Anfang letzter Woche innerhalb von 36 Stunden ausgebucht“, so der zuständige Tui-Vorstand Sebastian Ebel. Das Medien-Interesse an der Ankunft der Urlauber war ebenfalls groß. dpa

Zum Thema