Vermischtes

Woher die Namen kommen

Archivartikel

Warum heißt das aktuelle Sturmtief - – zumindest in Deutschland – „Sabine“? Seit 2002 können Privatleute Vornamen für Tiefs und Hochs „buchen“. Bei der Wetter-Patenschaft des Instituts für Meteorologie der Freien Universität Berlin kostet ein Tief 199 Euro, ein Hoch 299 Euro (jeweils plus Mehrwertsteuer – also 236,81 Euro und 355,81 Euro).

2020 tragen die Tiefs weibliche Namen. Das

...

Sie sehen 28% der insgesamt 1419 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema