Vermischtes

Brückeneinsturz Tragödie wirkt sich auf den Reiseverkehr aus

Worauf Urlauber in Italien achten müssen

Archivartikel

Genua/München.Nach dem Brückeneinsturz in Genua müssen Italien-Reisende in der Region Ligurien für längere Zeit mit Einschränkungen rechnen. Die Autobahn 10 wurde in Teilen für unbestimmte Zeit gesperrt – zwischen dem Autobahnkreuz mit der A 7 und dem Flughafen Genua in beiden Richtungen. Davon betroffen sind zum einen Autofahrer, die auf dem Weg vom oder zum Flughafen sind. Aber auch Reisende, die von

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2857 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema