Vermischtes

London Schweigeminute für Tote nach Feuer im Hochhaus

Zahl der Opfer steigt auf 79

London.In ganz Großbritannien haben die Menschen gestern um 11 Uhr Ortszeit (12 Uhr MESZ) innegehalten, um den Opfern des Hochhausbrandes in London zu gedenken. Viele Briten gedachten den Toten bei kurzen Gedenkveranstaltungen in öffentlichen Gebäuden, Bildungseinrichtungen oder auch bei Sportveranstaltungen, auch auf den Straßen hielten viele für eine Minute inne.

Nach dem Feuer im Grenfell Tower rechnet die Polizei mit mindestens 79 Todesopfern. Nach Angaben der Behörden könnte diese Zahl noch weiter steigen. Bislang seien offiziell fünf Opfer identifiziert. Es sei durchaus möglich, dass das nicht bei allen Todesopfern gelingen werde.

Bei dem Brand waren in der Nacht zum Mittwoch zahlreiche Menschen in den Flammen gefangen. Sowohl die Behörden als auch das zuständige Bauunternehmen waren nach dem Brand des Hochhauses in die Kritik geraten.

Die erst vor kurzer Zeit angebrachte Verkleidung des Gebäudes im Stadtteil Kensington soll Berichten zufolge zu der Katastrophe beigetragen haben. Zudem habe es im Grenfell Tower keine angemessenen Fluchtwege gegeben. dpa