Vermischtes

Tiere Sahib und Jill leben in Rheinland-Pfalz

Zirkus-Tiger nun im Ruhestand

Maßweiler.„Manege frei“ heißt es im Zirkus. Diesen Satz werden Jill und Sahib wohl nie wieder hören. Denn die beiden ehemaligen Zirkus-Tiger leben nun in einem Gehege in dem Bundesland Rheinland-Pfalz. Und zwar in Maßweiler in der Nähe von Pirmasens.

Die Auffangstation dort wird von Tierschützern betreut, die zur Organisation Vier Pfoten gehören. Diese ist weltweit tätig und versucht, Missstände zu verhindern und Tieren zu helfen. So wie Jill und Sahib. Wegen der Corona-Krankheit sind viele ihrer Auftritte ausgefallen. Der Zirkus-Dompteur gab sie daraufhin an die Tierschützer ab.

Viele Tierschützer finden es sowieso nicht gut, dass Tiger und andere Wildtiere im Zirkus gehalten werden und auftreten dürfen. So seien etwa die Gehege oft viel zu klein, kritisieren sie. Zudem würden die vielen Ortswechsel den Tieren auch nicht gut tun, sind sie weiter überzeugt.

In freier Wildbahn beispielsweise sind die Reviere von Amur-Tigern, wie Jill und Sahib es sind, sehr groß. Teilweise größer sogar als etwa die Fläche der Stadt Berlin. So viel Platz haben die Tiere in einem Zirkus natürlich nicht.

In der Auffangstation der Tierschützer in Rheinland-Pfalz leben Jill und Sahib nun auf einer Fläche von rund 1000 Quadratmetern. Das ist ungefähr so groß wie vier Tennisfelder. dpa

Zum Thema