Vermischtes

Allgäu Ursache für Einsturz eines Wohnhauses noch unklar / Eine schwer verletzte Frau konnte geborgen werden / Mehr als 300 Retter im Einsatz

Zwei Verschüttete in Trümmern vermutet

Archivartikel

Rettenbach am Auerberg.Die Wohnstraße am Rande der 800-Seelen-Gemeinde ist nur noch ein Trümmerfeld. Als gegen 10 Uhr bei der Polizei die Meldung eingeht, dass es im Ostallgäu in Rettenbach eine Explosion gegeben hat, fährt sofort eine Streife in den Ort. Es bietet sich den Beamten ein erschütterndes Bild. „Das Dach des Hauses lag am Boden“, erklärt Polizeisprecher Edmund Martin später. Die darüberliegenden

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2654 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema