VfR Mannheim

Fußball Im Viertelfinale gegen Liga-Primus Mutschelbach

VfR im Pokal gefordert

Mannheim.Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge und dem Abrutschen in der Verbandsliga-Tabelle auf den neunten Platz ist die Stimmung beim VfR Mannheim etwas angespannt. „Die 0:1-Niederlage am vergangenen Samstag beim 1. FC Mühlhausen war verdient, weil wir nicht so gespielt haben wie zuvor“, sagt VfR-Coach Andreas Backmann. „Ich bin deshalb froh, dass wir am Mittwoch schon wieder ein Spiel haben, in dem es um etwas geht.“

Der VfR empfängt im Viertelfinale des badischen Pokals um 19 Uhr den Ligarivalen und ungeschlagen Tabellenzweiten ATSV Mutschelbach. Beide Teams trafen bereits in der Liga aufeinander – ebenfalls im Rhein-Neckar-Stadion. Der VfR verlor die Begegnung am zweiten Spieltag mit 1:2.

„Wir wollen eine Runde weiter, aber natürlich habe ich auch das wichtige Liga-Spiel am Samstag gegen Fortuna Kirchfeld im Kopf. Doch unser Kader ist nicht so groß, dass ich viel rotieren kann“, sagte Backmann. David Keller wird länger mit einem Bänderriss ausfallen.

Im Anschluss an das Spiel werden die beiden Pokal-Halbfinalspiele ausgelost, für die sich Astoria Walldorf, der 1.FC Mühlhausen und Titelverteidiger SV Waldhof bereits qualifiziert haben. 

Zum Thema