Vogelstang

Vogelstang Spiel- und Sportfest bei den Kulturtagen

Besuch vom Star-Wars-Imperium

Archivartikel

Kurz vor den Pfingstferien feierte die Vogelstang-Grundschule gemeinsam mit allen Schülern, Eltern, Geschwistern und Freunden der Schule ihr Schulfest – und zwar im Rahmen der 25. Kulturtage Vogelstang. Am Samstag gab es ein vielfältiges Angebot an musikalischen, sportlichen und lustigen Vorführungen und Mitmach-Stationen. Unterschiedlichste kulinarische Leckereien und Getränke sorgten für das leibliche Wohl der Gäste.

„Herzlichen Dank an alle Beteiligten und Gäste für das zahlreiche Erscheinen und die tolle Stimmung“, sagte Konrektor Bernd Eisen. Unter den vielen Gästen bei der unterhaltsamen Eröffnung im Foyer der Schule konnte er auch den SPD-Landtagsabgeordneten Stefan Fulst-Blei sowie die Bezirksbeiräte Volker Kögel (CDU) und Tatjana Sievers (SPD) begrüßen. Der Konrektor moderierte auch die spektakuläre Talentschau der Schüler mit Gesang und Tanz.

Statt einer Begrüßung sang Schulleiterin Martina Schmidt beim Schulsong mit. „Yes, we are!“ ist der Titel des Interschool-Projekts der fünf Mannheimer Lions Clubs mit der Pop Akademie und fünf Schulen: Vogelstang-, Bertha-Hirsch-, Friedrich-Ebert-, Neckar- und Humboldtgrundschule. Danach startete das Sport- und Spielfest auf dem Schulhof mit 16 Mitmach-Stationen. Ausgerüstet mit einer Laufkarte machten sich Darian (7), Julia (12) und Anna (13) auf den Weg. Gut fand Darian das Footballspiel von Erzieher Tim Eisen, der selbst ein begeisterter Footballspieler ist. Toll fanden die Mädels den „Zweierlauf“ von Lehrer Martin Jäckel, bei dem je vier Teilnehmer mit zusammengebundenen Beinen gegeneinander antraten.

Doch „am coolsten“ waren für Darian, Julia und Anna auf jeden Fall die Star Wars Figuren. Darth Vader und die Storm Troopers stellten sich bereitwillig mit den drei Kindern auf zum Foto. Andere Mitglieder vom Star Wars Imperium betreuten die Kinder am Becherzielwurfstand. Und das alles für einen guten Zweck – nämlich für die Eltern des achtjährigen Jamie aus Worms, der vor kurzem an Krebs verstorben ist.

Mühle-Turnier mit Schoko-Preisen

Grigorie Huber, der Vater von Zweitklässler Darian, war begeistert: „Das alles ist sehr schön gemacht, die sind viele interessante Sachen dabei.“ Zum Beispiel das neue Mühlespiel auf dem Schulhof, das von der Künstlerin Marianne Merz mit Kindern gestaltet wurde. Sie lud kleine und große Gäste ein zum Mühleturnier. Für die Sieger gab es kleine Preise aus Schokolade, gespendet von der Firma Rickel. Bezirksbeirat Kögel fand das Sport- und Spielfest „interessant, vielseitig und international, eine tolle Sache.“ Früher habe die Schule erst ein Sportfest und dann ein Schulfest veranstaltet. „Das bunte Programm vor den Pfingstferien im Rahmen der Kulturtage ist eine recht gute Lösung“, meinte er.

Auch Anneliese Herd, die mit ihrer Aktion Sorgentopf immer wieder die Schule unterstützt, ist begeistert: „Es ist laut und schön, das gehört dazu“, meinte sie. ost