Vogelstang

Vogelstang Musik trifft Kunst – Ausstellung im Geschwister-Scholl-Gymnasium anlässlich der 25. Kulturtage im Stadtteil

Bezaubernder Klang von Farben und Motiven

Archivartikel

„Perfect“ – mit dem Lied von Ed Sheeran stimmte die neugegründete Juniorband des Geschwister-Scholl-Gymnasiums auf die Ausstellung „Musik trifft Kunst“ im Rahmen der 25. Kulturtage Vogelstang ein.

„Das habt Ihr toll gemacht, das war ein wundervoller Auftakt“, lobte Schulleiterin Silke Herr. Die aktuelle Veranstaltungswoche „Mannheim Music Week“ lasse den vibrierenden Puls der Musikstadt spüren von Käfertal bis in die Innenstadt. „Doch wir auf der Vogelstang haben was Besseres zu bieten – nämlich neben Musik auch noch Kunst“, freute sich die Direktorin.

Besonders aktiv dabei

Sie war „begeistert, dass so viele Menschen zur Ausstellungseröffnung gekommen sind“. Der Auftritt der Juniorband habe Spaß gemacht, sei ein kleiner Vorgeschmack gewesen auf das, was die Besucher an diesem Abend noch geboten bekommen. Das Ganze finde im Rahmen des Jubiläums „25 Jahre Kulturtage Vogelstang“ statt. Sie selbst sei Mitglied des Arbeitskreises Kulturtage Vogelstang, der die Veranstaltung organisiert. „Das Geschwister-Scholl-Gymnasium ist besonders lange dabei mit ganz vielen Veranstaltungen“, erklärte die Schulleiterin stolz.

Mit der Ausstellung „Musik trifft Kunst“ gaben die musisch-künstlerischen Fächer einen Einblick in ihr kreatives Schaffen. In einer großen Kunstausstellung im Foyer der Schule präsentierten die Schüler des Fachbereichs Kunst ihre aktuellen Werke.

Wie Sabine Oberfell, Leiterin des Fachbereichs Kunst, erläuterte, zeigten vor dem Forum Unter- und Mittelstufe ihre Werke, die von Zeichnungen über Collagen bis hin zu selbst kreierten Spielen reichten. Im Galeriebereich präsentierten die Jahrgangsstufen künstlerische Arbeiten zum Thema Selbstdarstellung und Verwandlung, in Anlehnung an Rembrand und andere Künstler. Außerdem wurden Plastiken gefertigt nach dem Vorbild der Antike.

Die Besucher bewunderten die vielfältigen künstlerischen Arbeiten der unterschiedlichen Klassen. Die Werke aus den Sparten Malerei, Grafik, Bildhauerei und Design machten deutlich, wie bunt der Kunstunterricht am GSG ist – und wie kreativ die Schüler sind. Auch der Fachbereich Musik bot einen klangvollen Einblick in seine Arbeit. Die Leiterin des Fachbereichs, Katrin Matheus, erklärte, dass die Bläser-AG, die fünften Klassen, Ober- und Unterstufenchor und die J1-Band mit dabei seien. Mit einem abwechslungsreichen Programm, das von Folklore bis Pop reichte, präsentierten die Ensembles ihr Können.

Stürmischer Applaus

Das begeisterte Publikum dankte mit stürmischem Applaus. Auch Künstlerin Marianne Merz, Mitglied des Arbeitskreises Kulturtage Vogelstang, ließ sich begeistern von Kunst und Musik am GSG und freute sich über einen inspirierenden Abend. Von ihr stammt auch die Idee für den „Glücksbringer“ – der aus Holz gefertigte rosafarbene Vogel auf einer Stange ist das Jubiläumsgeschenk an verdiente Akteure, den Direktorin Silke Herr den Leiterinnen der Fachbereiche Kunst und Musik als Dank für den rundum gelungenen Abend überreichte.