Vogelstang

Vogelstang Der HC und die VR Bank Rhein-Neckar organisieren ein vielfältiges Sportfest

Freude bereiten – und rechtzeitig Talente entdecken

Der HC Vogelstang und die VR Bank Rhein-Neckar haben gemeinsam ein vielfältiges Sportfest organisiert. Dabei konnten sich Mädchen und Jungs der Jahrgänge 2008 und jünger miteinander messen und dem verein bot sich die Gelegenheit, besonders begabte Talente zu entdecken.

Sieben Vereine am Start

An den Start gingen E-Jugendmannschaften der Vereine SG Brühl/Ketsch, TSV Amicitia Viernheim, HG Oftersheim/Schwetzingen, TSG Eintracht Plankstadt, TSG Ketsch sowie der Gastgeberteams SG Vogelstang/Käfertal und SG Vogelstang/Viernheim. Zu Beginn wurden vereinsübergreifend zehn Teams gebildet, die von jeweils einem Trainer durch das Sportfest geführt wurden.

Jedes Team spielte dann jeweils einmal handball und einmal Würfelball. Im Vordergrund standen dabei jedoch die vier Koordinationsübungen, bei denen die Kinder bewertet wurden. Denn schließlich ging es darum, am Ende zu den 16 Besten zu gehören und sich damit dann für den kreisentscheid Nord zu qualifizieren. An den Stationen Seilspringen, Doppelprellen, Sitzfangen und Zielwerfen zeigten die Kinder ihr Geschick im Umgang mit dem eigenen Körper und dem Ball. Mit viel Ehrgeiz gingen die Jungs und Mädchen hier zu Werk und sammelten fleißig Punkte.

Nachdem alle Kinder sämtliche Spiele und Übungen durch hatten, wurde es bei der Siegerehrung noch einmal spannend. Zunächst wurden alle Kinder für ihre Teilnahme mit einer Urkunde und einem Geschenk belohnt. Danach wurden die 16 Gewinner verkündet, die dann an der zweiten Runde der VR-Talentiade teilnehmen dürfen. red/scho