Vogelstang

Grün als Standortfaktor

Roger Scholl zur Anlage des neuen Taylor Parks

Gewerbegebiete gelten gemeinhin nicht unbedingt als architektonische Kleinodien, und ihre Einbettung in die Stadtlandschaft erschöpft sich meist im Straßenanschluss. Dass die Stadt auf dem Taylor-Areal einen anderen Weg einschlug, hat sicher mehrere Gründe. Zum einen ging es um die gesetzlich vorgeschriebene Schaffung von Entsiegelungsflächen. Zum anderen aber hat man hier die Gunst der Stunde genutzt, um mitten zwischen großen Hallen und kleinen Betrieben eine grüne Landschaft zu gestalten. Sie hat gleich mehrere Funktionen. Im Taylor Park finden Freizeitsportler moderne Angebote wie Skateranlagen oder Callanetics-Geräte. Wer einfach nur spazieren gehen oder unter einem grünen Laubdach Ruhe sucht, wird hier ebenfalls fündig. Wiesentheater oder Biergarten taugen überdies durchaus als Begegnungsstätten, und wenn Menschen, die auf den Taylor-Areal arbeiten, ihre Mittagspause im Freien verbringen wollen, haben sie gleich vor den Werkstoren alle Möglichkeiten dazu. Dass das alles durchaus auch ein Standortfaktor sein kann, wenn sich ein Unternehmen für Gewerbeflächen interessiert, dürfte nicht aus der Luft gegriffen sein.