Vogelstang

Vogelstang Bezirksbeirat tagt heute öffentlich

Schulen auf der Agenda

In der heutigen öffentlichen Bezirksbeiratssitzung stehen einmal mehr die Geschwister-Scholl-Schulen auf der Agenda. Der Bezirksbeirat hatte die Verwaltung um einen Sachstandsbericht über die konzeptionelle und bauliche Entwicklung der Schulen gebeten. Wie die Verwaltung mitteilt, soll dem Gemeinderat im Laufe des Jahres 2018 eine Beschlussvorlage zur Schließung der Werkrealschule und den sich daraus ergebenden weiteren Schritten vorgelegt werden.

Zustimmung für neues Konzept

Die Weichen in Richtung Neubau sind gestellt. Dies geht aus einem Protokoll hervor, das dem Bezirksbeirat zu seiner heutigen Sitzung vorliegt. Am 26. Juli 2017 hatten sich die bildungspolitischen Sprecher der Fraktionen, Vertreter des Gesamtelternbeirats, des Staatlichen Schulamtes und die Schulleitungen mit den Bezirksbeiräten vor Ort zum Austausch getroffen. Dabei stimmten die anwesenden Bezirksbeiräte mit acht Ja-Stimmen bei einer Nein-Stimme für die neue Konzeption.

Diese beinhaltet das Positionspapier der Schulen, wonach die Werkrealschule ausläuft und in der Realschule aufgeht, sowie die Planung für zwei Schulen - Realschule und Gymnasium. Seit dem Schuljahr 2017/18 wird keine 5. Klasse mehr an der Werkrealschule eingerichtet. Aktuell sorgt sich Realschulleiter Rainer Fischer um die räumliche Situation in der Werkrealschle. Wegen Brandschutzbestimmungen mussten beide Türme gesperrt werden, wodurch acht Unterrichtsräume entfallen sind. dir