Vogelstang

Vogelstang SSV-Jahreshauptversammlung schickt Vorsitzenden Christian Herfurth ohne Vize-Vorstand ins Jubiläumsjahr

Sportliche Erfolge – personelle Engpässe

„Ohne Sie geht es nicht!“ – mit diesem Appell war bereits in der Einladung ersichtlich, was auch bei der 50. Jahreshauptversammlung des SSV Vogelstang zum beherrschenden Thema wurde: Dem Verein mangelt es an Mitgliedern, die bereit sind, dauerhaft tragende Funktionen zu übernehmen. Bei der Wahl des Vorstands fanden sich für das Amt des 2. Vorsitzenden keine Kandidaten, auch ein Jugendvorstand war bis zur Hauptversammlung noch nicht gewählt.

Nun besteht der Vereinsvorstand aus lediglich zwei Personen: Christian Herfurth, 1. Vorsitzender, und Caroline Schaeuble, Vorstand Finanzen. Bei 570 Mitgliedern, von denen mehr als die Hälfte jünger als 18 Jahre sind (Stand 1. Januar 2018), eine Herkulesaufgabe – auch wenn der Verein über viele engagierte Mitglieder und Helfer verfügt. Dass dies eine belastende Situation ist, formulierte Herfurth sehr deutlich: Er erkläre sich zur Fortführung des Amtes bereit, aber nur unter der Voraussetzung, dass sich bis zur nächsten Mitgliederversammlung ein vollständiger Vorstand bilde.

Vertretung neu geregelt

Dieser Situation ist auch die Satzungsänderung geschuldet, die jetzt beschlossen wurde: Demnach sind die Vorstandsmitglieder künftig einzeln – und nicht mehr nur zu zweit – vertretungsberechtigt. Herfurth zeigte sich mit dieser Lösung selbst nicht glücklich: „Ich will nicht machen, was ich will, sondern ich will gemeinsam mit anderen machen, was wir alle wollen.“

Caroline Schaeuble, die bereits im Vorjahr das Amt des Finanzvorstandes besetzte, konnte ein deutliches finanzielles Plus verzeichnen. Allerdings bestünden 60 Prozent der Einnahmen aus zweckgebundenen Spenden. Natürlich sei der Verein den Spendern und Sponsoren dankbar für die Mittel, die auch an den entsprechenden Stellen eingesetzt würden. Doch größere, abteilungsübergreifende Ausgaben stellten immer noch einen Kraftakt dar. So beispielsweise die anstehende Sanierung der Flutlichtmasten, von denen einer im Februar bei starkem Wind umgestürzt war.

Trotz der angesprochenen Problembereiche kann der SSV im Rückblick auf das Jahr 2017 auch sportliche Erfolge vorweisen. Besonders hervorgehoben wurden die Volleyball-Damen der U 18, die sich für die Süddeutsche Meisterschafte qualifizierten, und die Fußball-C-Jugend mit ihrem neuen Trainer Pepe Ridente. Thomas Müller, Volleyball-Abteilungsleiter, stellte das neue Projekt „Volleykids im Quadrat“ vor, das im laufenden Schuljahr zum ersten Mal stattfand und mit dem die Sportart an Grundschulen gefördert werden soll. Sechs Mannheimer Grundschulen nahmen teil und wurden in vom SSV veranstalteten Trainingseinheiten auf das zentrale Schulturnier am 4. Mai, vorbereitet (wir berichteten).

2018 begeht der SSV Vogelstang sein 50-jähriges Bestehen. Neben einer internen Vereinsfeier ist am Samstag, 14. Juli, ein offizieller Festakt vorgesehen. Am Samstag, 27. Oktober, soll eine Feier für Ehrenamtliche, Freunde und Helfer aus den vergangenen 50 Jahren stattfinden (Näheres auf der Vereins-Homepage). Geehrt wurden Steffen Neumann, bisheriger Jugendvorstand, für sein Engagement, Dennis Stock für die 25-jährige Mitgliedschaft sowie Volker Back und Stefan Ziemer für ihre 40-jährige Mitgliedschaft. kako

Info: Weitere Infos unter www.ssv-vogelstang.de