Vogelstang

Vogelstang Initiative will den „Nagel-Platz“ hinter der Zwölf-Apostel-Kirche neu beleben

Statt Rost ein Raum zum Rasten

Archivartikel

An den Skulpturen, nach deren Schöpfer der Platz hinter der katholischen Zwölf-Apostel-Kirche benannt ist, nagt der Rost, Farbe blättert ab, und dort, wo sie noch an den aufrecht stehenden Röhren haftet, wirkt sie verschossen, ihren ursprünglichen Ton haben das Blau und das Orange längst verloren. Hans Nagel (1926 bis 1978) hat die Kunstwerke in den 1960er Jahren geschaffen, „heute stehen die

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3836 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00