Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg

Gartenstadt Traditionelles Silvesterkonzert lockt zahlreiche Besucher auf den Freyaplatz

Blasorchester Blau-Weiß spielt zum Jahreswechsel

Archivartikel

Die Stücke „Lucky Lips“ oder „Golden Swing Times“ erklangen aus den Instrumenten des Blasorchesters „Blau Weiß-Waldhof“unter der Leitung von Jürgen Guilmin, der selbst das Saxofon auspackte und mitspielte. Vor Beginn des traditionellen Silvesterkonzertes hatte die Vorsitzende des Bürgervereins, Gudrun Müller, die zahlreichen Gäste auf dem Freyaplatz zu dem musikalischen Jahresabschluss begrüßt.

In diesem Jahr waren die Temperaturen jedenfalls so, dass sich der Verkauf von Glühwein und Punsch lohnte. „Das ist einfach ein schöner Jahresabschluss. Hier treffen wir uns schon seit vielen Jahren mit Freunden und Bekannten, um das Jahr im wahrsten Sinne des Wortes ausklingen zu lassen“, berichteten beispielsweise Carmen und Reinhold Rottmann. In der Tat herrschte eine schöne Atmosphäre auf dem Platz, auf dem sich viele trafen, die sich schon lange kennen, aber auch länger nicht mehr gesehen hatten, zu ausgiebigen Gesprächen. „Das macht die Gartenstadt eben aus. Hier geht es recht familiär zu“, meinte der stellvertretende Vorsitzende des Bürgervereins, Roland Weiß.

„Hello Mary Lou“ boten die Blau-Weißen gerade, als sich die letzten Sonnenstrahlen langsam aber sicher verzogen. „Jetzt können wir geruhsam nach Hause gehen und gemeinsam eine kleine Silvesterparty feiern“, stellten die Rottmanns fest. Mit den Stücken „Heimweh“ und „Happy Marching“ entließen die Musiker nach rund einer Stunde Konzert die Besucher auf ihren Heimweg, den diese auch unmittelbar nach dem letzten Ton antraten. So mancher Dreikäsehoch hatte sich während des Konzerts kletternd am Brunnen erfreut, der zum Glück im Dezember kein Wasser mehr führte.

Seit über 30 Jahren feiert der Bürgerverein zusammen mit den Gartenstädtern auf musikalische Weise seinen Jahresabschluss, hatte Gudrun Müller eingangs betont. has