Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg

Waldhof Hospiz zeigt Bilder von Gudrun Schön-Stoll

Engel als Kunstmotiv

Archivartikel

Das Lateinische „Angelus Meus Custos“ heißt auf Deutsch übersetzt „Mein Schutzengel“ und ist der Titel einer neuen Ausstellung im Hospiz St. Vincent des Caritasverbands auf dem Waldhof am Taunusplatz. Gezeigt werden 13 Bilder mit Engeln von der Ladenburger Künstlerin Gudrun Schön-Stoll. Rund 40 Gäste waren jüngst zur Vernissage in die Hospizräume gekommen, wie der Caritasverband in einer Mitteilung berichtet.

„Ich habe zwei bis drei Mal im Jahr das klare Bedürfnis, einen Engel zu malen“, sagte Gudrun Schön-Stoll der Mitteilung zufolge in ihrer Einführung. Der Charakter der Figuren sei dann auch für sie überraschend. „Einige ruhen still in sich, andere suchen Kontakt zum Gegenüber, andere sind ein wenig forsch.“

Einblick in den Alltag

Seit 2011 gibt es regelmäßige Ausstellungen im Hospiz, meistens Malerei. Diese würden ganz verschiedene Stimmungen in die Räume bringen, sagte Hospizleiterin Gabriele Andres. „Die Kraft der Kunst nehmen wir in den Hospiz-Alltag mit auf.“ Öffentliche Ausstellungseröffnungen wie diese seien eine gute Möglichkeit für die Besucherinnen und Besucher, einen Einblick in die Hospizarbeit zu bekommen. Und die Hospizgäste fänden es schön, auch noch in dieser besonderen Zeit des Abschiednehmens als Teil der Gesellschaft wahrgenommen zu werden.

Die Bilder können bis Ende Dezember im Hospiz St. Vincent, Alte Frankfurter Straße 5, nach vorheriger Anmeldung unter der Telefonnummer 0621/30 86 66 00 besichtigt werden. red/imo