Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg

Waldhof Die Spitzklicker gastieren während der Kulturtage am 29. Februar im Franziskussaal / Kartenverkauf läuft

Feinsinnige Comedy mit Biss

Kabarettfreunden sind sie bestens bekannt, denn die Spitzklicker sorgen weit über die Grenzen ihrer Heimatstadt Weinheim hinaus für lustige und unterhaltsame Abende. Am Samstag, 29. Februar 2020, gastiert das Ensemble im Rahmen der Kulturtage im Franziskussaal.

Im Programm der Gruppe hat Sozialkritik ebenso einen festen Platz wie politisches oder literarisches Kabarett. Feinsinnige Comedy und Parodie, das Weltgeschehen sowie Alltäglichkeiten aus dem lokalen Umfeld werden von den Spitzklickern mit Biss karikiert.

Woher der Name des Ensembles kommt? Im Dialekt-Wörterbuch „Woinemer Wortschatz“ ist vermerkt, dass ein Spitzklicker ein pfiffiger Mensch ist, der gerne mit anderen Schabernack treibt. „Allen Mitgliedern des Ensembles, die auch musikalisch bis hin zu a-cappella-Songs einiges zu bieten haben, sitzt der Schalk im Nacken“, heißt es dazu in der Pressemitteilung der Kulturtage auf dem Waldhof.

Am Samstag, 29. Februar, um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) gastieren die Spitzklicker erstmals mit ihrem neuen Programm „Fünf vor Zwölf? – Die Uhr geht nach!“ bei den Kulturtagen Waldhof im Franziskussaal. Der Kartenvorverkauf läuft. Tickets gibt es an allen Vorverkaufsstellen oder unter www.reservix.de. Auch eine Bestellung unter der Rufnummer 0172/6 25 00 81 ist möglich; diese Tickets müssen dann am Taunusplatz abgeholt werden. Eine Karte kostet 24 Euro, Tickets mit Drei-Gänge-Menü im Restaurant Landolin (vor der Veranstaltung) sind für 43,90 Euro zu haben. Nach den Spitzklickern geht es am 16. Mai weiter: Bodo Bach gastiert um 19.30 Uhr mit seiner Jubiläumstour „Das Guteste aus 20 Jahren“ auf dem Waldhof. baum/zg

Info: Informationen unter www.kulturtage-waldhof.de