Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg

Gartenstadt/Schönau Zwei Partys kurz vor Halloween

Gruselige Momente

Archivartikel

Fans von gespenstischem Treiben brauchen nicht bis zum 31. Oktober warten: Bereits am Samstag, 26. Oktober, steigen in zwei Jugendhäusern im Norden Mannheims Halloweenpartys – an der Waldpforte in der Gartenstadt und in der Lilienthalstraße auf der Schönau. Hier geht’s um 16 Uhr los. Bis 18.30 Uhr steht neben vielen Spielen kreatives Schminken auf dem Programm.

Von 18.30 bis 21 Uhr können die älteren Gäste ab 14 Jahren auf der Schönau Halloween feiern. „Mit Gruselparcours, Horrorshow sowie mit Essen und Trinken wird es eine richtig horrormäßige Halloweenparty“, kündigt die Stadt an. Gäste sollten möglichst entsprechend verkleidet sein. Die Party steigt gemeinsam mit dem Projekt „Kinder am Rande der Stadt“ und der Offenen Jugendarbeit Schwetzingerstadt. „Um den Gruselfaktor noch zu steigern, bringt ,Kinder am Rande der Stadt’ einen Zirkus mit“, heißt es in einer Mitteilung.

Bonbonsammeln im Stadtteil

An der Waldpforte 67 läuft die 21. Halloweenparty des Jugendhauses von 15 bis 19 Uhr – gemeinsam mit dem Bürgerverein Gartenstadt. Auf dem Programm für die ganze Familie stehen das traditionelle Kürbisfratzenbasteln, viele Spiele und ein gruseliger Geisterraum. Als besonderen Snack bietet die Jugendhausküche lateinamerikanische Picarones an.

Nachdem die Helfer eine Gespenstergeschichte vorgelesen haben, gehen alle Kinder zum Bonbonsammeln durch den Stadtteil.

Der Vorverkauf der Eintrittskarten zum Preis von vier Euro hat begonnen, die Karten können zu den üblichen Öffnungszeiten im Jugendhaus Waldpforte gekauft werden. Jedes Kind erhält für seine Eintrittskarte einen Kürbis, einen Muffin und ein Getränk. bhr/red