Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg

Gartenstadt Bürgergartenfest überzeugt mit Auftritten mehrerer Musikgruppen / Delp-Kinder zeigen ihr Können

Kreativkreise bieten Handarbeiten an

Archivartikel

„Alles hat gepasst in diesem Jahr“, sagte die zufriedene Vorsitzende des Bürgervereins Gartenstadt, Gudrun Müller. Das Wetter habe mitgespielt – warm, aber nicht zu heiß. Und sowohl Programm als auch Speise- und Getränkeangebot hätten beim Bürgergartenfest die Zustimmung der Besucher gefunden. Schon am Eröffnungsnachmittag war der Bürgergarten gut besucht. Die Gruppe Hoaggelfisch begeisterte die Gäste mit bekannten Rock- und Poptiteln und spielte bis zum Feierabend.

Volkstümlich unterhielten die Egerländer am darauffolgenden Samstagmittag. Kinder der Alfred-Delp-Schule zeigten danach am Keyboard ihr musikalisches Können. Peter Müller aus dem benachbarten Jugendhaus hatte die Kids in seiner Musik-AG klanglich fit gemacht. Toni Tönchen, schon ein alter Bekannter beim Bürgergartenfest, brachte mit Livemusik gute Laune in den Bürgergarten.

Bekannte Rock- und Pop-Melodien interpretierte die Band Grey Black & Blond und trieb die Sommertemperaturen gefühlt noch um einige Grad nach oben. Das machte sich am späteren Samstagabend auch am Getränkestand bemerkbar, als das Weizenbier zu Ende ging.

Rund um den Festplatz hatten einige Gruppen des Bürgervereins ihre Pavillons aufgebaut. So Elvira Schmid und Angelika Stein, die Handarbeiten aus ihren Kreativkreisen anboten. Anette Schlez gab sich sehr viel Mühe mit den Kindern und ließ sie Mandalas anmalen. Künstlerisch präsentierte sich ebenfalls Lothar Wieser, der aus Schrott und Treibgut einzigartig gefertigte Kunstwerke zum Verkauf anbot.

Gudrun Müller war wie ihre Vorstandskollegen mit dem Verlauf des Festes sehr zufrieden. „Viele Helferinnen und Helfer sorgen dafür, dass der Laden läuft“, so Müller. Sie freuten sich ebenfalls über die vielen Spender, die für eine reich bestückte Tombola sowie für neue Stehtische, Biertischgarnituren und Zelte sorgten. Hierzu hatte auch der Bezirksbeirat Waldhof etwas aus seinem Budget geleistet. Auch eine neue Industriespülmaschine, gespendet von Apotheker Bernd Meier, kam zum Einsatz. Sie macht das Arbeiten an solchen Festen viel einfacher – ebenso wie die Unterstützung durch den Stadtteil-Service. schi