Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg

Blumenau Sportclub organisiert bei Siedlern Adventsmarkt

Nach der Andacht zu den Buden

Der Sportclub (SC) Blumenau lud auch in diesem Jahr zum Weihnachtsmarkt auf das Gelände der örtlichen Siedler ein. Mit einer ökumenischen Andacht eröffnete Pfarrerin Rebekka Langpape im Hans Böttcher-Haus das beliebte Adventsangebot. Interessiert lauschten die Besucher der Andacht den Ausführungen der Pfarrerin. Langpape ging auf die Ursprünge des Adventskranzes ein.

Mit insgesamt zehn Buden, die eine Auswahl an weihnachtlicher Dekoration, Strickwaren und deftigen Speisen bietet, war der Platz, dessen Mitte ein Weihnachtsbaum ziert, bestückt. Die Eltern der E- und F-Jugend lockten mit Flammkuchen und frisch gebackenen Waffeln an ihren Stand.

Der Duft von Kartoffelpuffern zog über den Platz und lockte die Hungrigen zum Stand der Tanzgruppe der Rheinauer Sandhasen. Sie stehen schon seit Jahren für karitative Zwecke auf dem Weihnachtsmarkt des SC Blumenau. In diesem Jahr fließt der Erlös in die Aktion „Kinder unterm Regenbogen“.

„Bei uns wird das Obst nicht gegessen, sondern getrunken“, war der Wahlspruch der AH des SC Blumenau. Zur Stärkung boten sie aber auch krosses Knochlauchbaguette an. Weihnachtliches präsentierte Daniela Thiele mit ihren aus Draht geformten Dekorationen. Magnetschmuck gab es bei Petra Migenda.

„Alles hausgemacht“ lautete das Motto von der „Lacher Factory“, die sich den Stand mit Veronika Rutz teilte. Am Glühweinstand boten Luisa Lösch und Marc Himmelmann das sehr gefragte Getränk an. Der Schnee, der sich den ganzen Tag in flauschigen Flocken auf die Buden legte, ließ die richtige adventliche Atmosphäre aufkommen.

Bei der Verlosung gab es attraktive Preise zu gewinnen. Musikalisch umrahmten die Sängerrose Blumenau und die Kinder der Reha-Südwest Regenbogen gGmbH den Markt, auch die bekannte Soulstimme aus dem Mannheimer Norden, Shorty, trat mit Partner Mike auf. Außerdem überraschte der Nikolaus die Kinder und beschenkte sie mit Süßem aus dem Grabbelsack. eng