Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg

Waldhof Zwei Schulen gestalten gemeinsamen Adventsnachmittag / Klassen sammeln Geld für Abschlussfahrt und Halloween-Party

„Rentiere“ geben den Ton an

Der Regen machte fast die Rentiere nass – aber nur fast. Denn aufgrund der Schlechtwettersituation hatten die Verantwortlichen in der Waldhofschule rechtzeitig umdisponiert und den Auftakt vom Schulhof unter das schützende Vordach verlegt. Dort sang der tierisch gut verkleidete Nachwuchs das passende Liedgut zum Start des Adventsnachmittags. Wieder hatten sich dafür die Waldhof-Grundschule mit ihrer Außenstelle Luzenberg und die Johannes-Gutenberg-Schule zusammengeschlossen.

Im siebten Jahr des inklusiven Bildungsangebots beider Schulen unter einem Dach sei der gemeinsame Adventsnachmittag eine gute Tradition, betonte Sylvia Kessler. „Wir organisieren zusammen auch eine Reihe anderer Veranstaltungen wie den Sponsorenlauf“, berichtete die Rektorin der Johannes-Gutenberg-Schule.

Eltern organisieren Tombola

„Auch diesmal haben alle Mädchen und Jungen wieder fleißig vorgearbeitet“, verriet Monika Walz-Kurz. Die Klassen bestimmten jeweils selbst mit ihren Lehrern, was sie an diesem Tag an die Besucher verkaufen wollten, teilte die Leiterin der Waldhof-Grundschule mit. Der Auftritt des Chores bei dieser Festivität sei eine Premiere gewesen, sagte Walz-Kurz, die sich bei allen Helfern bedankte. Einmal mehr hätten die Eltern die Schulen großartig unterstützt. „Und unsere neunte Klasse betreut wieder das Adventscafé“, erzählte Kessler.

„Die Jugendlichen sammeln Geld für ihre Abschlussfahrt“, hob Kessler hervor. Andere Klassen würden dagegen einen Teil der Einnahmen an die Schülervertretung abgeben. Diese organisiere davon dann Veranstaltungen wie zum Beispiel eine Halloween-Party.

Der Verkauf von Nikoläusen aus Birkenstämmchen war bei der Klasse 3b ein echter Renner. Über viel Zulauf durfte sich ebenso die Klasse 1d freuen, wo die Lehrerinnen Steffi Rieger und Brigitte Auch beim Kinderschminken für farbenfrohe Motive sorgten. Viel zu durchstöbern gab es gleichfalls auf dem Flohmarkt. „Es sind bei uns im Vorfeld eine Reihe von Sachspenden eingegangen“, sagte Sandra Eckl. Durch den Verkauf werde beispielsweise die nächste Faschingsdisco der Schule finanziert, erläuterte Lehrerkollegin Eva Böhler.

Die Eltern hatten in diesem Jahr zudem das erste Mal eine Tombola organisiert. Unter mehr als 1000 Preisen winkten auch Freikarten für den SV Waldhof. Wer mitsummen oder einfach nur lauschen wollte, besuchte das weihnachtliche Musizieren mit Judith Wagner. Die Lehrerin sang zur Gitarrenbegleitung einige besinnliche Lieder.