Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg

Gartenstadt Neues Programm der Freilichtbühne startet

Ritter und Narren zu Gast

Das Sommerprogramm der Gartenstädter Freilichtbühne startet am Wochenende mit zwei besonderen Stücken. Am Samstag, 16. Juni, ist ein Kultstück zu sehen, das bereits als Film und Musical große Erfolge feierte: Unter der Regie von Markus Muth zeigt die Naturbühne „Ein Käfig voller Narren“.

1973 wurde „La Cage aux Folles“ im Théatre du Palais Royal in Paris uraufgeführt und ist seitdem aus der Theaterwelt nicht mehr wegzudenken. Jean Poiret hat eine einzigartige Komödie geschrieben, die gekonnt die Balance hält zwischen urkomischen Momenten, in denen Albin und Georges versuchen, ein spießiges Dasein vorzutäuschen, und tragischen Augenblicken, in denen durchscheint, wie es um die Toleranz gegenüber homosexuellen Partnerschaften wirklich bestellt ist. Und ganz nebenbei zeigt Poiret, wie es sich anfühlt, als Paar gemeinsam in die Jahre zu kommen.

Leidenschaftliches Spiel

Markus Muth hat es verstanden, diese Balance gekonnt auf die Freilichtbühne umzusetzen und die Mitwirkenden haben sichtbar Spaß daran, leidenschaftlich, im und vor dem Nachtclub „Der Narrenkäfig“, mit zu spielen. Termine sind am 16. Juni (20 Uhr, Premiere), am 23., 29. und 30. Juni, am 6., 13., 14., 20., 21., 27. und 28. Juli sowie am 2. und 3. August. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene 17 Euro, ermäßigt 15 Euro, Kinder zahlen zehn Euro.

Unter der Regie von Monika Kaufmann und Bärbel Steegmüller zeigt die Freilichtbühne außerdem das Stück „Ritter Trenk“ nach dem Kinderbuch von Kirsten Boie. In der Geschichte geht es um den kleinen Bauernjungen Trenk Tausendschlag. Er lebt in einem armen Dorf, das sehr unter der gnadenlosen Herrschaft des Ritters Wertolt der Wüterich zu leiden hat. Er will es einmal besser haben als sein Vater, der ständig auf der Burg Schläge bekommt.

Kampf mit dem Drachen

Trenk entschließt sich, sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und macht sich mit seinem Ferkelchen auf und davon. Sein Ziel ist die Stadt, in der er sein Glück finden will. Doch so einfach, wie Trenk es sich vorgestellt hat, ist es nicht mit dem Glücklichsein. Gut ist, dass er auf seinem Weg in die Stadt immer wieder Menschen findet, die ihm weiterhelfen. Trenk wird sogar Ritter und kämpft mit einem Drachen. Vorstellungstermine sind Sonntag, 17. Juni (16 Uhr, Premiere), 24. Juni, 1., 7., 8., 15., 22., 29. Juli sowie 4. und 5. August. Am 15. Juli gibt es als WM-Special den Kinderpreis für alle. Die Vorstellungen beginnen immer um 16 Uhr (außer am 7. Juli: 20 Uhr). Der Eintritt kostet für Erwachsene zwölf Euro, ermäßigt zehn Euro, Kinder zahlen sieben Euro.

Karten für beide Stücke gibt es per Mail (tickets@flbmannheim.de) oder telefonisch (9 bis 12 Uhr, Telefon: 0621/76 28 1009). schi