Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg

Waldhof Restaurant Landolin des Caritasverbandes erhält Scheck / Geld soll in Fortbildung von Mitarbeitern mit Behinderung fließen

Spende statt Kundengeschenke

Das Restaurant Landolin des Mannheimer Caritasverbandes am Waldhöfer Taunusplatz freut sich über eine Spende: Der Inklusionsbetrieb, in dem Menschen mit und ohne Behinderung zusammenarbeiten, erhielt gerade 1500 Euro von der Firma Vipco GmbH.

Mit dem Geld, so heißt es in einer Pressemitteilung des Caritasverbandes, sollen Fortbildungen der Mitarbeitenden, die eine Behinderung haben, finanziert werden. „Wir möchten die Qualifizierung des Teams vorantreiben, schließlich ist das Landolin ein öffentliches Restaurant, das am Markt bestehen muss“, sagte Landolin-Geschäftsführer und Caritas-Vorstand Volker Hemmerich beim Spendentermin. „Wir freuen uns sehr über diese Spende, die uns dabei unterstützt.“

Vipco-Geschäftsführer Albrecht Teich erklärte bei der Scheckübergabe: „Das Thema Inklusion liegt mir am Herzen. Mit der Spende möchte ich ein Zeichen setzen und auf dieses tolle Projekt hinweisen.“ Sein Unternehmen in der Boehringerstraße verzichte traditionell zu Weihnachten auf Geschenke an Kunden und verwende das Geld stattdessen, um lokale Einrichtungen zu unterstützen. So kamen diesmal 1500 Euro für den guten Zweck zusammen.

Auch Landolin-Restaurantleiterin Ute Buß freute sich über den symbolischen Spendenscheck, der im Restaurant am Taunusplatz übergeben wurde.