Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg

Gartenstadt Gemeinschaft Neueichwald II bietet beim Oktoberfest abwechslungsreiches Programm

Starke Frauen stemmen Maßkrüge

Archivartikel

Soul-Musik und Oktoberfest – passt das zusammen? Wenn es nach den Besuchern im voll besetzten Gemeindesaal der evangelischen Gnadenkirche geht, dann eindeutig ja. Denn schon bei den ersten Takten der Classic Brothers bewegte sich fast jeder im Rhythmus mit.

Doch zuerst unterhielt Tamara Pusch mit ihrer Band die Gäste. Sie begann sehr entfernt mit „San Francisco“ und „Ich war noch niemals in New York“, kam aber sehr bald beim siebten Oktoberfest an. Spätestens nachdem der „Teufel“ Dieter Augstein erfolgreich das Freibierfass angestochen hatte, schunkelten die Menschen an den Tischen oder bewegten sich auf der Tanzfläche vor der Bühne.

Die Band spielte ohne Pause, bis der Vorsitzende Harald Klatschinsky zum Maßbierstemmen aufforderte. Jeweils fünf Frauen und Männer hielten ihren Maßkrug, bis die Arme zu schwer wurden. Jeder Teilnehmer erhielt Freikarten für den Zirkus Flic Flac. Die Siegerin bei einem weiteren Gesellschaftsspiel gewann eine Städtereise, gespendet vom sonnenklar TV Reisebüro. Eigentümer Chris Rihm gratulierte Carmen Strube zu einer zweitägigen Wellnessreise. Anschließend eroberten die Classic Brothers – Charles Shaw (die Originalstimme von Milli Vanilli), Mike Skyy und Willi D. – mit ihrem einstündigen Auftritt die Herzen der Oktoberfest-Besucher. Nach dem Auftritt feierten die Besucher bis weit nach Mitternacht im mit weiß-blauen Farben bayrisch geschmückten Saal. Die Küchen-Crew hatte wieder ein reichhaltiges Speiseangebot vorbereitet, das zum Thema passte. Es gab Weißwürste, Fleischkäs, Kaiserbraten und Brezeln und dazu noch Paulaner-Bier. schi