Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg

Waldhof F-Jugend-Sportfest mit 53 Mannschaften / Anlehnung an Straßenfußball / Hohes Engagement trotz Hitze

SV Harmonia richtet erstmals Herberger-Tag aus

Archivartikel

Nach der positiven Resonanz aus dem Vorjahr wurde Anfang des Jahres beschlossen, auch 2018 einen Herberger-Tag auszurichten. „Dieser Tag wird im Andenken an Seppl Herberger durchgeführt und sollte in diesem Jahr in unmittelbarer Nähe zu seinem Geburtshaus und seiner Schule stattfinden“, ging Kreisvorsitzender Harald Schäfer auf den legendären Trainer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft ein. Gastgebender Verein für den F-Jugend-Tag war dieses Mal der SV Harmonia Waldhof in der Altrheinstraße, der selbst nicht einmal eine F-Jugend im Spielbetrieb hat, den Tag aber dennoch mit großem Engagement leitete. Im Vorjahr fand der Herberger-Tag passend zum Namen im Sepp-Herberger-Stadion in Weinheim statt.

Der F-Jugend-Tag wurde in diesem Jahr mit insgesamt 53 Teams in zwei Blöcken ausgetragen. Gespielt wurde Minifußball im Modus „Drei gegen Drei“ auf vier Tore, eine Art des Mannschaftssports mit Hang zum Straßenfußball. Ein Team bestand aus sechs Spielern ohne Torwart. Unter brütender Hitze präsentierten sich dabei alle Jung-Fußballer aufgeweckt und engagiert. Erst gegen Ende jedes Turnierblocks mussten die Spieler dem sommerlichen Wetter Tribut zollen. wy