Waldhof / Gartenstadt / Luzenberg

Nord/Waldhof Vernissage mit Bildern von Regina Hertlein

Übermalung als ganz eigener Ausdruck

Archivartikel

Farbintensiv und meist abstrakt sind die Bilder, die Regina Hertlein, Vorstandsvorsitzende des Caritasverbands Mannheim, in ihrer Freizeit malt. Unter dem Titel „Ausdrücklich Farbe“ zeigt sie jetzt 32 ihrer Werke im Hospiz St. Vincent.

„Regina Hertlein als kreative Künstlerin war bislang nur wenigen bekannt“, sagte Markus Haass, Vorstandsmitglied des Mannheimer Kunstvereins und Kuratoriumsmitglied im Förderkreis für die Kunsthalle, in seiner Laudatio zur Ausstellungseröffnung. „Ihre Arbeiten sind geprägt von Farbe, Abstraktion und Übermalungen.“

Gerne übermalt Regina Hertlein alte Bilder und Kunstdrucke, um daraus etwas Neues zu schaffen. Mehrere Beispiele dafür sind in der Ausstellung zu sehen. Zum Malen kam die Caritas-Vorstandsvorsitzende über eine Freundin. 2017 nahm sie erstmals den Pinsel in die Hand; seitdem ist daraus ein fester Bestandteil ihres Lebens geworden. „Das Malen ist für mich ein Ausgleich, bei dem ich den Kopf ausschalten kann“, sagt sie. „Die Bilder entstehen spontan. Das Ergebnis ist oft für mich selbst eine Überraschung.“

Musikalisch umrahmt wurde die Vernissage von ihren Nichten Mariella und Kristina Hertlein. Aufgrund des Infektionsschutzes war nur eine kleine Anzahl von Gästen geladen. Interessierte können die Ausstellung bis Ende November nach vorheriger Anmeldung im Hospiz St. Vincent unter Telefon 0621/30 86 66 00 besuchen.