Wallstadt

Wallstadt Fotoausstellung wird mit Lesung eröffnet

„Alte Schachteln“ im Rathaus

Der Titel ist bewusst provozierend gewählt worden: „Alte Schachteln“ ist eine Fotoausstellung betitelt, die vom 19. Januar bis 15. März im Rathaus Wallstadt während der Öffnungszeiten des Bürgerdienstes und bei Veranstaltungen zu sehen ist. Dabei werden 20 Seniorinnen in großen Porträts gezeigt – und zwar bei einer für sie wichtigen Tätigkeit oder an einem für sie bedeutsamen Ort. Die Ausstellungseröffnung ist teil der Veranstaltungsreihe „Kultur im Rathaus“ und findet am Sonntag, 19. Januar um 11 Uhr statt.

Dabei liest Fotografin und Autorin Ulrike Thomas, auf die Arbeit mit älteren Menschen spezialisierte, promovierte Diplom-Psychologin und frühere Grünen-Stadträtin, aus ihrem Buch „Alte Schachteln“. Darin hat sie neben den Fotos die persönliche Lebensgeschichte, die aktuelle Lebenssituation, Interessen, Hobbys und alles, was die Interviewte selbst für wichtig hält, in kurzen biografischen Texten oder im Interview vorgestellt.

Aus Wallstadt ist zum Beispiel Marianne Bossert, Ehrenvorsitzende der Landfrauen, dabei. Das Ziel des Projekts ist es, ältere Frauen sichtbar zu machen und zu zeigen, dass sie keineswegs uninteressante „alte Schachteln“ sind. Die Musik bei „Kultur im Rathaus“ kommt vom Akkordeon-Duo esoR, bestehend aus Jana Hein und Darja Goldberg. pwr